Schimmel

Wo Feuchtigkeit ist, findet sich auch schnell Schimmel wieder. Durch ein falsches Heiz- und Lüftungsverhalten kommt es in den Wintermonaten sehr schnell zu Schimmelpilzbildung im Bereich der Außenwände, vor allem im Bereich von Wärmebrücken und durch Anfall von Kondensat in den Konstruktionen. Oft wird Schimmel erst dann erkannt, wenn es anfängt modrig zu riechen oder dunkle Flecken zu erkennen sind.

 

Schimmel sollte nie unterschätzt werden und mit Vorsicht genossen werden.

 

 

Bautechnische und bauphysikalische Elemente spielen eine große Rolle bei der Schimmelbildung. Wir bieten umfassende Untersuchungen und Beratung an.

 

Bei einem Termin vor Ort wird visuell und mit Hilfe von Messgeräten der Befall begutachtet und untersucht. Messgeräte geben Auskunft über die Raumtemperatur, Raumluftfeuchtigkeit, Wandfeuchtigkeit und Wandoberflächentemperatur. Langzeitmessungen mit Datenlogger sind auch möglich. Werden Schimmelpilzproben entnommen, wird ein unabhängiges Labor zur Analyse hinzugezogen.

 

In einem umfassenden Bericht werden alle Ergebnisse zur Schadensursachen und Maßnahmen zur Schimmelpilzbeseitigung aufgeführt. Nicht nur im Bericht, sondern auch im Gespräch bekommen Sie allerhand Tipps und Hinweise, wie Sie dem Schimmelbefall vorbeugen können.

 

 

Sie möchten mehr zu diesem Thema erfahren, dann schauen Sie sich auf unserem Informationsportal um.